Web

 

Gates will den iPod weiter herausfordern

13.02.2006
Microsoft will zusammen mit seinen Hardwarepartnern weiterhin versuchen, mit neuen digitalen Mediengeräten die Dominanz von Apples iPod-Ökosystem zu brechen.

"Ich glaube nicht, dass was heute am Markt ist die endgültige Antwort sein kann", erklärte Gates vor US-amerikanischen Studenten. "Ihr könnt erwarten, dass unsere Partner und wir in den kommenden Jahren ein paar echt heiße Produkte herausbringen werden."

Gates lobte Apples iTunes Music Store und erklärte, seine Firma spreche mit ihren Hardwarepartnern über Geräte, die weniger kosten, leichter anzuschließen sein und besser mit Fotos und Video umgehen können sollen. Derzeit kämen Microsoft-kompatible Player nur auf rund 20 Prozent Marktanteil, und das sei weniger als ihm lieb sei.

Im Kampf gegen Apples integriertes iPod-Imperium hatte sich Microsoft bislang nur auf Hardwarepartner verlassen. Die "Business Week" berichtete indes in der letzten Woche, der Redmonder Konzern entwickle womöglich jetzt doch einen eigenen iPod-Herausforderer. Diese Meldung hatte Microsoft nicht kommentieren wollen, und auch Gates machte bei seinem Auftritt einem Bericht des Branchendienstes "Cnet" zufolge keinerlei Andeutungen in diese Richtung. (tc)