Web

 

Gartner: Support-Ausgaben steigen weiter

02.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auch wenn viele Anwender angesichts der Konjunkturflaute ihre Investitionen zurückgeschraubt haben - für Hard- und Software-Support geben sie auch weiterhin ordentlich Geld aus. Das haben die Marktforscher von Gartner im Rahmen einer aktuellen Befragung ermittelt. 52 Prozent von insgesamt 250 befragten Organisationen gaben an, sie rechneten bis zum Jahr 2003 mit steigenden Ausgaben für Hardware-Support; sogar 63 Prozent erwarten höhere Kosten für die Softwareunterstützung. Im Schnitt setzten die Anwender für die kommenden zwei Jahre beim Hardwaresupport um 28 Prozent und in Sachen Software um 27 Prozent steigende Kosten an. Nur 13 Prozent der Befragten wollen beim Support ihrer Hardware sparen, bei der Software sind es gar nur fünf Prozent.