Web

 

Gartner senkt PC-Marktprognose

10.03.2006
Der PC-Absatz wird sich 2006 nach Einschätzung des Marktforschungsinstituts Gartner trotz einer weiter hohen Nachfrage nach Laptops verlangsamen.

Die Experten des Instituts rechnen in diesem Jahr mit einem Absatzwachstum von 10,7 Prozent auf 234,5 Millionen Stück. 2005 habe die Steigerungsrate bei 15,5 Prozent gelegen, teilte Gartner am Freitag in Stamford mit. Dabei werde die Nachfrage nach mobilen PCs weiter zulegen, während der Absatz von Desktop-Lösungen im vergangenen Jahr seinen Höhepunkt erreicht haben dürfte.

2006 werde der Absatz von Stand-PCs nur noch um 1,9 Prozent zulegen. Hier gebe es deutliche Unterschiede zwischen den Industrienationen und den Schwellen- und Entwicklungsländern. Während in den entwickelten Ländern der Absatz von Desktop-PCs um 8,6 Prozent fallen werde, erwarten die Gartner-Experten in Schwellen- und Entwicklungsländern einen Anstieg um 19,5 Prozent.

Bei den mobilen Geräten rechnet das Marktforschungsinstitut dagegen im laufenden Jahr weltweit mit einem Anstieg um 31,4 Prozent. Dabei werden sowohl in den entwickelten Ländern als auch in den anderen Märkten hohe zweistellige Wachstumsraten erwartet. (dpa/tc)