Web

 

Gartner: IT-Servicemarkt legt um 6,4 Prozent zu

16.05.2007
Vor allem das Geschäft mit BPO-Diensten hat dem weltweiten IT-Servicemarkt Auftrieb gegeben.

Auch nach den Analysen von Gartner hat der weltweite Markt für IT-Dienstleistungen im vergangenen Jahr weiter zugelegt. Allerdings errechneten die Analysten nur eine Steigerungsrate von 6,4 Prozent auf 672,3 Milliarden Dollar (Vorjahr: 631,8 Milliarden Dollar). Ihre Kollegen von Datamonitor bescheinigen dem Markt dagegen ein Wachstum von 8,3 Prozent.

IBM konnte seine weltweite Marktführerschaft behaupten, obwohl der Umsatz des Branchenriesen nur um 1,8 Prozent zulegte. Generell haben viele Top-Player enttäuscht. 13 der 20 größten IT-Dienstleister mussten im vergangenen Jahr Marktanteile abgeben. EDS und Accenture waren laut Gartner die einzigen der sechs größten Anbieter, die mit 7,6 beziehungsweise 7,8 Prozent stärker als der Markt gewachsen sind.

Von den sechs größten Anbietern sind nur Accenture und EDS stärker als der Markt gewachsen.
Von den sechs größten Anbietern sind nur Accenture und EDS stärker als der Markt gewachsen.
Foto: Gartner

Mit 8,6 Prozent Zuwachs weltweit hat sich 2006 vor allem das BPO-Segment (Business Process Outsourcing) gut entwickelt. Das Rückgrat des IT-Servicemarkts bilden nach den Worten von Gartner-Analystin Kathryn Hale aber nach wir vor die Bereiche Softwareentwicklung und Systemintegration. Auf sie entfielen 2006 rund 30 Prozent des Gesamtmarkts. (sp)