Web

 

Gartner empfiehlt IT-Personal mehr strategisches Handeln

07.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das IT-Personal mittelständischer Firmen sollte seine Investitionen mehr als bisher für Technik ausgeben, die einen direkten Einfluss auf die Geschäftsprozesse des Unternehmens hat. Mit dieser Empfehlung von Gartner-Analysten soll nicht nur die Performance, sondern auch das Image und die Glaubwürdigkeit der Abteilung verbessert werden. Derzeit hätten nur ein Drittel dieser Anwendergruppe eine derartige Strategie eingeschlagen, während zwei Drittel, für die Firmenleitung oft nur wenig nachvollziehbar, in Infrastrukturkomponenten, Utility-Applikationen, Netze und Sicherheit investierten, so die Beobachtung der Marktforscher. Solche Anschaffungen würden von den Geschäftsverantwortlichen gerne übersehen, was schlimmstenfalls dazu führt, dass sie ihrer IT-Abteilung eine geringere Priorität und in der Folge ein kleineres Budget einräumen. IT-Manager sollten deshalb eine intensivere Kommunikation mit ihren CFOs oder COOs pflegen, in der sie die Bedeutung einer Investition für das Gesamtunternehmen beziehungsweise für die Prozessunterstützung erklären. (ue)