Web

 

Gartner: Der B2B-Commerce explodiert

04.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ebenfalls auf dem Spring Symposium der Gartner Group in Florenz prophezeite Group Vice President Peter Sondergaard, im Jahr 2004 werde der weltweite elektronische B2B-Handel (Business-to-Business) ein Volumen von 7,3 Billionen Dollar aufweisen und damit rund 6,9 Prozent der Weltwirtschaft ausmachen. Die Gartner-Botschaft an Online-Händler ist klar: Wechseln auf B2B - oder untergehen. "Schon im Jahr 2001 wird der Umsatz im B2B-E-Commerce den im Bereich Business-to-Consumer um mehr als das Zehnfache übertreffen", erklärte Sondergaard in seiner Eröffnungsrede.

Allerdings, so der Analyst, gehöre keineswegs den "Dot-Coms" die Zukunft. Statt dessen sollen 95 Prozent der reinen Online-Companies in den kommenden zwei Jahren verschwinden und Platz machen für "hybride" Unternehmen, die ihr traditionelles Geschäft ("Brick and Mortar") erfolgreich mit dem Web kombinieren.