Ganz schön flott: erste Benchmarks von Intels Penryn-CPUs

19.04.2007
Von Miachael Schmelzle
Wie schnell sind Intels Zwei- und Vier-Kern-CPUs aus der kommenden Penryn-Baureihe? Die PC-WELT hatte auf dem IDF die Gelegenheit, die beiden 3,33-GHz-Varianten etwas genauer zu begutachten.

Wie schon bei den beiden letzten Entwicklermessen durfte die Fachpresse auch auf dem Intel Developer Forum (IDF) in Peking die zukünftigen Penryn-Prozessoren etwas genauer unter die Lupe nehmen. Allerdings konnten wir die bereits von Intel installierten Benchmarks größtenteils nicht selber durchführen und in aller Ruhe die Test-Plattform prüfen. Die folgenden Messergebnisse können daher nur einen groben Anhaltspunkt über die Leistungsfähigkeit der Penryn-Familie vermitteln.

Wann wir Ihnen einen unabhängigen Test des Penryn bieten können, steht noch nicht so genau fest: Laut Intel soll die Baureihe im zweiten Halbjahr 2007 auf den Markt kommen. Ob dies bereits im Juli oder erst im Dezember der Fall sein wird, hängt von vielen Faktoren ab. Großen Einfluss auf den tatsächlichen Starttermin dürfte aber sicherlich Intels Ausbeute bei der Halbleiterproduktion und die Wettbewerbsfähigkeit des Erzrivalen AMD spielen.

Was sich beim Penryn im Vergleich zur aktuellen Core-Architektur alles geändert hat, haben wir im Beitrag „Intel: brandneue „Penryn“-CPU im Detail“ skizziert.