Mit Ice Cream Sandwich

Ganz frische Gerüchte zum neuen Nexus Prime

20.09.2011
Die Gerüchte über einen baldigen Marktstart des nächsten Google-Smartphones Nexus Prime verdichten sich. Und auch zum neuen Betriebssystem wird spekuliert.

Ein anonymer Nutzer hat im Internet ein ausführliches Hands-On zum Gerät mit der neuen Android-Version Ice Cream Sandwich 2.4.1 veröffentlicht, das zu detailliert ist, um eine Fälschung zu sein. Inzwischen wurde der Beitrag aber wieder gelöscht. Außerdem twitterte ein Blogger in verschlüsselter Form, dass das neue Modell am 3. November in den Verkauf gehen soll.

Dass die neue Android-Version Ice Cream Sandwich bald kommt, ist klar. Sie soll die Tablet-Version Honeycomb und die Smartphone-Variante Gingerbread von Android zusammenführen. Wann Google sie allerdings genau veröffentlicht, weiß niemand,. Auch über die tatsächlichen Funktionen wird immer noch gemutmaßt. Doch immer mehr und teilweise sehr glaubhaft klingende Gerüchte sprechen dafür, dass der Veröffentlichungszeitraum näher rückt.

Eher in die Kategorie "Fälschung" fiel Ende letzter Woche die Information über einen Nachfolger des Samsung Galaxy S2 mit Ice Cream Sandwich – die angebliche Hardware des S3 ist einfach zu übertrieben stark. So soll das Gerät ein neuartiges Super-AMOLED-3-Display mit 4,65 Zoll und der unglaubhaften Auflösung von 1280x1024 Pixel haben, außerdem werde es von einem Quadcore-Prozessor von Samsung mit je 2 Gigahertz angetrieben, hieß es von einem anonymen Nutzer im 4chan-Forum.

Genau im gleichen Forum hat – erneut anonym – ein weiterer Nutzer ein sehr detailiertes Hands-On zum nächsten Google-Phone Nexus Prime veröffentlicht. Darin berichtet er, dass das neue Google-Handy wie das Samsung Galaxy S2 von US-Netzbetreiber Sprint aussehen soll – demnach kommt es mit wesentlich stärker abgerundeten Ecken zum Kunden. Außerdem soll das Gehäuse aus Metall bestehen, wodurch das Gewicht des Gerätes auf etwa 140 Gramm angestiegen sei, hieß es in dem Hands-On.

Inhalt dieses Artikels