Web

 

Gameboy-Vorbestellungen höher als erwartet

30.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Hersteller Nintendo hat bereits 2,7 Millionen Vorbestellungen für seinen neuen "Gameboy Advance" (Computerwoche online berichtete) zu verzeichnen. Das Produkt wird voraussichtlich am 21. März dieses Jahres auf den japanischen Markt kommen. In den ersten zwei Verkaufswochen will das Unternehmen rund eine Million Geräte an den Kunden bringen. Nintendo-President Hiroshi Yamauchi zufolge sollen bis zum März 2002 weltweit zwischen 24 und 25 Millionen Gameboys ausgeliefert werden. Der Hersteller hatte die Markteinführung des Spielegeräts bereits zweimal verschoben.