G502 und Z780: Neue Internet-Handys von Sony Ericsson

23.04.2008
Sony Ericsson hat zwei neue HSDPA-Handys vorgestellt, das G502 und das Z780. Neben einer schnellen Internet-Verbindung verfügen beide Geräte über überdurchschnittlich starke Akkus. Der Marktstart ist für das 2. Quartal angesetzt, allerdings wird nur das G502 in Deutschland erscheinen.

Sony Ericsson erweitert sein HSDPA-Portfolio um zwei Geräte, das G502 und das Z780 und bestätigt damit die Gerüchte der vergangenen Wochen. Die Handys richten sich an Internet-Nutzer, die auch unterwegs Zugriff auf ihr E-Mail-Konto haben möchten. Beide Geräte verfügen zudem über herausragende Akkulaufzeiten. Der Marktstart ist noch für dieses Quartal geplant, nach Deutschland kommt jedoch nur das G502. Preise hat Sony Ericsson bisher nicht genannt.

Das G502 gesellt sich zu den bereits auf dem MWC in Barcelona vorgestellten Geräten der "Generation Internet", dem G700 und dem G900. Sony Ericsson verpackt das Modell in hochglänzenden Kunststoff, der schick aussieht und zu dem bemerkenswert niedrigen Gewicht von 83 Gramm beiträgt. Das 2 Zoll große QVGA-Display hat eine Farbtiefe von 18 Bit (262.144 Farben). HSDPA sorgt dafür, dass E-Mails und Websites mit Breitbandgeschwindigkeit auf dem Handy landen.

Den Zugriff auf das Internet erleichtert das G502 durch verschiedene Web-Applikationen, die sich in das Standby-Menü integrieren lassen. Das schwedisch-japanische Joint Venture hat unter anderem einen Feed-Reader, eine Wettervorhersage sowie Google Maps vorinstalliert. Die Einrichtung des E-Mail-Zugangs wird durch einen Assistenten vereinfacht. Für Push-Mail unterstützt das Handy neben IMAP-Idle auch Exchange ActiveSync.

Inhalt dieses Artikels