Web

 

Fujitsu Siemens verdient 2005 vor Steuern 27 Prozent mehr

27.04.2006
Das heute vorgelegte endgültige Jahresergebnis von Fujitsu Siemens Computers (FSC) ist noch einmal geringfügig besser ausgefallen als die zur CeBIT präsentierten vorläufigen Zahlen.

Der Umsatz im Ende März abgeschlossenen Fiskaljahr habe 6,65 Milliarden Euro betragen, teilte das Unternehmen mit, was einer Steigerung von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr entspreche. Der Gewinn vor Steuern stieg sogar um 27 Prozent auf 121 Millionen Euro. Das Unternehmen unterstreiche damit seine Strategie, die profitablen Geschäftszweige (Dynamic Data Center und Mobility) weiter auszubauen.

"Das Ergebnis zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden, um zum Ende des Geschäftsjahres 2008 einen Umsatz von zehn Milliarden Euro und einen Gewinn von 250 Millionen Euro zu erzielen", sagte Firmenchef Bernd Bischoff. Der neue Services-Bereich -FSC hatte das Geschäft mit produktnahen Dienstleistungen von SBS übernommen - habe wie vorgesehen Anfang April erfolgreich den Betrieb aufgenommen. Er werde seinen Fokus auf End-to-end-Plattformlösungen legen (High-Volume Product Services erledigen weiterhin Partner). Fujitsu Siemens sehe dies als strategisches Investment in die Zukunft des Unternehmens. (tc)