Fujitsu F903iX mit High-Speed HSDPA für NTT DoCoMo

21.02.2007
Japans größter Netzbetreiber NTT DoCoMo stellt mit dem F903iX von Fujitsu ein Endgerät vor, das bereits jetzt den neuen High-Speed Datendownload HSDPA mit einer Rate von bis zu 7,2 Mbps unterstützt. Das dazu benötigte Netzwerk soll spätestens 2008 fertiggestellt sein.

In Japan ticken die Uhren etwas schneller als in Europa. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn dort ist man mit dem Ausbau eines High Speed Datennetzes wesentlich weiter, was unter anderem neue Endgeräte der Netzbetreiber bestätigen. Ganz vorne mit dabei ist natürlich der größte Anbieter NTT DoCoMo, der jetzt ein neues Endgerät vorgestellt hat. Das F903iX High Speed von Fujitsu verrät bereits im Namen, mit welchem Feature es auf Kundenjagd gehen soll.

Wenn bis Mitte 2008 das HSDPA-Netz der nächsten Generation in Betrieb genommen werden soll, werden Geschwindigkeiten beim Datentransfer von bis zu 7,2 Mbps möglich sein, noch muss man sich mit den ohnehin schon flinken 3,6 Mbps begnügen. Das 903iX kündigt den Wandel allerdings bereits an und macht dabei auch noch keine allzu schlechte Figur. Etwas klobig und unhandlich wirkt es zwar auf den ersten Blick, aber ausgefallene Designs ist man aus Japan und vor allem von NTT bereits gewohnt. Der auf Symbian basierende Folder lässt den aufgeklappten, 2,4 Zoll großen Screen auch seitlich drehen. Somit kann man zum Beispiel die mit der 3,2 Megapixelkamera geschossenen Bilder auch in Panorama-View genießen und das auch mit genügend Schärfe, wofür eine Auflösung von 240x320 Pixel und eine Farbtiefe 18 Bit sorgt.

Inhalt dieses Artikels