Web

 

Fujitsu bietet humanoiden Roboter

12.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Hightech-Konzern Fujitsu Ltd. verkauft seit Montag seinen Roboter-Zweibeiner "HOAP-1". Rund 100 Stück des gut 40.000 Dollar teuren Systems hofft der Hersteller loszuwerden. Fujitsu zielt damit vor allem auf die wissenschaftliche Erforschung von zweibeinigem Laufen und Roboter-Bewegung. HOAP-1 verfügt über 20 Freiheitsgrade, ist einen knappen halben Meter hoch und wiegt rund sechs Kilogramm. Er erinnert optisch ein wenig an Hondas "Asimo" (Computerwoche online berichtete), der für seine fließenden und menschenähnlichen Bewegungsabläufe berühmt, aber noch immer nicht kommerziell verfügbar ist. Auch Sony und NEC forschen an menschenähnlichen Robotern.