Innovationen mit HPE

Erfolgreich mit dem New Style of Business: Präsentiert von HPE und Intel

Infrastruktur

Anwendungsszenarien: HPE Flexible Capacity Services

Dietmar Müller ist freier Journalist in München und arbeitet für Computerwoche und Channelpartner.
Flexible Capacity ist ein Modell für den Aufbau einer Hybrid IT, das keine Kapitalinvestitionen vorab erfordert. Für wen aber eignet sich die skalierbare Infrastrukturlösung, bestehend aus Servern mit Prozessoren von Intel, Speicher und Netzwerke plus umfangreicher Software?

Wenn ein Unternehmen als Service-Provider tätig ist, benötigt es flexibel einsetzbare Geschäftslösungen - einerseits müssen Umsatzströme optimiert, andererseits die Markteinführung beschleunigt werden. HP Flexible Capacity bietet die Möglichkeit, die Kosten basierend auf der Nutzung durch die Kunden zu erhöhen oder zu senken, ohne hierfür Kapital investieren zu müssen. Mittels der Datacenter Care-Features von Flexible Capacity können Provider die betriebliche Effizienz steigern.

Kunden, die auf ein Infrastructure-as-a-Service-Modell vor Ort umstellen, profitieren von den Cloud-spezifischen Merkmalen von Flexible Capacity, die zu einer größeren Agilität und Skalierbarkeit beitragen - insbesondere in Kombination mit HP Private Cloud-Systemen. Gleichzeitig verbessern sich Kapitalfluss und Cash-Flow. Unternehmen können bei Bedarf eine vollständig konfigurierte, einsatzbereite Systemumgebung in Anspruch nehmen.

Bei Anwendern, deren Hauptaugenmerk auf einem Storage-as-a-Service-Modell liegt, bieten sich Flexible Capacity und HP Storage-Lösungen als flexible Lösung in Bezug auf die erforderliche Speicherkapazität im Unternehmen an. Flexible Capacity macht eine Ausweitung der Kapazität problemlos möglich, was alle zu schätzen wissen, die mit Big Data umgehen müssen.

Sparfüchse kommen auch auf ihre Kosten: HPE bietet Vor-Ort-Infrastruktur und -Services, die monatlich in Rechnung gestellt werden. Durch fortschrittliche Messsysteme geben die Gebühren die tatsächliche Nutzung an, sodass Sie den Cash-Flow optimieren können. Das Modell ist darüber hinaus sehr effizient, denn Sie bezahlen für Kapazität erst, wenn Sie sie tatsächlich benötigen.