Web

 

Führungswechsel bei T-Mobile USA

25.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, T-Mobile USA, hat einen neuen Chef. Der bisherige, John Stanton, zieht sich in den Verwaltungsrat zurück. Seinen Job übernimmt Robert Dotson (42), der seit 1996 beim T-Mobile-Vorgängerunternehmen Voicestream tätig war und bei T-Mobile den Posten des President und Chief Operating Officer (COO) innehatte. Dotson war in der Vergangenheit unter anderem für die Entwicklung der Marken Voicestream und T-Mobile in den USA zuständig. Stanton gilt als wichtige Persönlichkeit im amerikanischen Mobilfunkgeschäft. In den 80er Jahren hatte er mit Craig McCaw das den amerikanischen Markt zunächst dominierende Mobilfunknetz aufgebaut, das in der Mitte der 90er Jahre bei AT&T landete. Danach gründete er den Mobilfunkanbieter Voicestream Wireless, den die Telekom 2001 erwarb. (ho)