Gründer Schweinbenz hat neue Geschäftsideen

Führungswechsel bei Netviewer

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Andreas Schweinbenz, Vorstandsvorsitzender und Gründer des Karlsruher Webkonferenz-Spezialisten Netviewer AG, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch nach acht Jahren.
Der neue Netviewer-Vorstand: Jörg Mayer, Robert Gratzl, Lars Thomas (v.l.n.r.)
Der neue Netviewer-Vorstand: Jörg Mayer, Robert Gratzl, Lars Thomas (v.l.n.r.)

Der "Serial Entrepreneur" Schweinbenz will einer Unternehmensmitteilung zufolge neue Geschäftsideen verwirklichen. Jörg Mayer und Lars Thomas werden neben dem bisherigen Finanzvorstand Robert Gratzl neu in den Netviewer-Vorstand berufen. "Nach wichtigen Weichenstellungen ist die Zeit nun reif, mich aus dem operativen Geschäft zurückzuziehen und neue Projekte in Angriff zu nehmen", sagt Andreas Schweinbenz. Der Gründer bleibt auch zukünftig größter nicht-institutioneller Netviewer-Aktionär und berät die Firma als Chief Strategic Advisor.

Jörg Mayer, bisher Vice President Product Marketing, übernimmt in seiner neuen Rolle neben der Produktverantwortung auch die Bereiche Sales und Marketing. Mayer kam 2008 von Web.de, wo er als Head of Portal Pay Products die Verantwortung für die digitalen Produkte innehatte. Davor leitete er den Geschäftskundenvertrieb von Telefónica in Süddeutschland. Lars Thomas, bisher Vice President Research and Development, verantwortet die Bereiche Produktentwicklung und Produktbetrieb. Der 37-jährige hat sich sein Know-how in verschiedenen Karlsruher Software-Unternehmen erworben und gilt als einer der erfahrensten Scrum-Coaches in Deutschland.