Web

 

"Führungskräfte sind Technologie-Muffel"

27.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Eine Telefonumfrage im Auftrag der Softwarefirma Cincom Systems hat an den Tag gebracht, daß die größten Technologiebremser zumeist in der Chefetage anzutreffen sind. Leiter von DV-Abteilungen in beinahe 60 Prozent aller Unternehmen verwendeten mindestens zwei Stunden pro Woche darauf, ihre Chefs von den Vorteilen der IT zu überzeugen. Meistens vergeblich, wie das Schwalbacher Softwarehaus meldete. Als besonders technologiefeindlich hätte sich das Top-Management von großen Industriekonzernen und Banken erwiesen. Rund 73 Prozent der Industrievorstände wollen sich am liebsten gar nicht mit neuen Aspekten der Informationstechnologie beschäftigen. Im Bankensektor liege der Anteil sogar bei 75 Prozent, so Cincom.