Web

 

FSC versorgt Lufthansa-Piloten mit Notebooks

03.08.2001
Die Lufhansa hat 3500 Notebooks im Wert von 6,5 Millionen Euro von Fujitsu-Siemens (FSC) bestellt, die ihren Piloten im Cockpit zur Verfügung stehen sollen.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Lufhansa hat 3500 Notebooks im Wert von 6,5 Millionen Euro von Fujitsu-Siemens (FSC) bestellt, die ihren Piloten im Cockpit zur Verfügung stehen sollen. Mit den Systemen der "Lifebook"-Serie können diese vor dem Start ihrer Maschinen beispielsweise die Antriebskraft berechnen, eine elektronische Bibliothek nutzen sowie Informationen zu Flugzeugen, Flughäfen oder Wetterbedingungen rund um den Erdball abrufen. An den Update Terminals, die in den von der Lufthansa angeflogenen Flughäfen vorhanden sind, können die Piloten ihre mobile Datenbank auf den neuesten Stand bringen. Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt mussten die Berechnungen manuell und unter Zurhilfenahme von großformatigen Flughandbüchern und -listen vorgenommen werden, erklärte die Lufthansa. Die Lifebooks von FSC will die Fluglinie zudem für

computergestützte Schulungen nutzen.