Karwendel vereinheitlicht IT-Landschaft

Frischkäse mit SAP-Branchenlösung produzieren

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Anzeige  Der Frischkäse-Hersteller Karwendel arbeitet seit Juli 2010 an zwei Standorten produktiv mit einer SAP-Branchenlösung für die Nahrungs- und Genussmittelindustrie. Damit schafft das Unternehmen eine einheitliche Datenbasis für durchgängige und effiziente Geschäftsprozesse.

Fast jeder hat sich schon einmal den klassischen Exquisa Frischkäse oder ein anderes Produkt aus dem Expuisa-Sortiment schmecken lassen. Die wenigsten wissen jedoch, dass sich dahinter die Karwendel-Werke Huber GmbH & Co. KG verbirgt. Das Unternehmen mit Sitz in Buchloe im Allgäu verarbeitet mit rund 360 Mitarbeitern jährlich über 170 Millionen Liter Milch. Neben Frischkäse und Quark produziert und vertreibt die Firma auch Käsespezialitäten unter dem Markennamen Miree.

Kein Käse: Karwendel produziert an zwei Standorten mit einer integrierten Branchenlösung auf Basis von SAP Business-All-in-One.
Kein Käse: Karwendel produziert an zwei Standorten mit einer integrierten Branchenlösung auf Basis von SAP Business-All-in-One.
Foto: Karwendel

Seit Juli 2010 arbeitet Karwendel in Buchloe sowie am Standort Reutte (Österreich) produktiv mit einer SAP-Business-All-in-One-Branchenlösung für die Nahrungs- und Genussmittelindustrie. Mit dem integrierten SAP-Branchenpaket hat das Unternehmen seine IT-Landschaft vereinheitlicht und bisher eingesetzte Altsysteme unterschiedlicher Hersteller abgelöst, darunter "Semiramis" von SoftM und "Charisma" von GUS.

Warenbewegungen automatisch verbuchen

Mit der neuen IT-Lösung schafft der Frischkäsespezialist eine konsistente Datenbasis, um Geschäftsprozesse in Finanzbuchhaltung, Controlling, Einkauf, Lager, Logistik, Produktion und Vertrieb durchgängig und weitgehend ohne Medienbrüche abzuwickeln. Wareneingänge und -ausgänge etwa werden automatisch im ERP-Backend verbucht.

Inhalt dieses Artikels