CeBIT 2010

Frischer Wind bei SAP

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Die neuen SAP-Chefs Jim Hageman Snabe und Bill McDermott geben Gas: Innovationen sollen künftig schneller auf den Markt kommen, das Wachstum wieder angekurbelt werden.

Erst seit wenigen Wochen amtieren die beiden Vorstandssprecher - und schon machen sie Dampf. "Innovation bedeutet nicht nur, kreativ zu sein, sagte Hagemann Snabe, "die Produkte müssten auch zügig auf den Markt kommen." Um dies zu gewährleisten, will der Däne SAPs Entwicklungsmannschaft umkrempeln und auf mehr Effizienz trimmen. Die Software aus Walldorf soll künftig in kleineren Teams entwickelt werden. Regelmäßig stehen Praxistests auf dem Programm, um die Qualität der Produkte sicherzustellen. Außerdem sollen sich die Entwickler enger mit den Kunden vernetzen, um ihre Produkte besser an die Anforderungen des Marktes anzupassen. Aktuell arbeiten Hagemann Snabe zufolge rund ein Fünftel der SAP-Entwickler nach diesem Modell. In Zukunft soll die gesamte Entwicklermannschaft entsprechend organisiert werden.

Lesen Sie mehr zum Thema Führungswechsel und Herausforderungen bei SAP:

Innovation ist die wichtigste Basis für das weitere Wachstum SAPs, darin ist sich das neue Führungsduo einig. Überhaupt stellten Hagemann Snabe und McDermott anlässlich ihres ersten offiziellen Auftritts als SAP-Chefs auf der CeBIT-Pressekonferenz demonstrativ Eintracht und ein vertrauensvolles Verhältnis zur Schau. "Wir sprechen jeden Tag miteinander", berichtete McDermott, "auch Samstag und Sonntag." Außerdem habe man jede Menge Spaß zusammen, betonte der US-amerikanische Vertriebsspezialist. Den sollen künftig auch wieder die Kunden und die eigenen Mitarbeiter haben.

Einträchtig und harmonisch absolvierten die neuen SAP-Chefs Bill McDermott (rechts) und Jim Hagemann Snabe ihren ersten offiziellen Auftritt auf der CeBIT-Pressekonferenz des Konzerns.
Einträchtig und harmonisch absolvierten die neuen SAP-Chefs Bill McDermott (rechts) und Jim Hagemann Snabe ihren ersten offiziellen Auftritt auf der CeBIT-Pressekonferenz des Konzerns.

Letztere hatten zuletzt offenbar wenig zu lachen. Laut der jüngsten Mitarbeiterumfrage unter den Beschäftigten war die Stimmung innerhalb der SAP-Belegschaft zuletzt im Keller. Experten mutmaßen, dass dies letztendlich den Ausschlag für die Demission des Vorgängers Léo Apotheker gegeben hat. Auch das Verhältnis zu den Kunden stand unter Apotheker nicht zum Besten. SAP hatte die Wartungsgebühren deutlich erhöht und sich mit diesem Schritt soviel Kritik eingefangen, dass ein Rückzieher unumgänglich wurde.