Frischer Putz für angestaubte Software

03.08.1984

KÖLN (pi) - Sanierung und Dokumentation von bestehenden DV-Anwendungen bietet die Mindhoff GmbH aus Köln an. Das Angebot richtet sich insbesondere an Großanwender, die zu einem erheblichen Teil überalterte Software im Einsatz haben.

Über 80 Prozent aller DV-Großanwender setzen ihre Datenverarbeitung seit mehr als zehn Jahren ein. So werden noch umfangreiche DV-Anwendungen betrieben, die zu Zeiten entstanden, als weder Methoden des Software-Engineerings noch die heutigen Möglichkeiten der Hardware und System-Software zur Verfügung standen. Notwendige Erweiterungen solcher Anwendungen können nur unter größten Risiken durchgeführt werden. Bekannte Funktionsmängel nimmt der Benutzer daher oft über mehrere Jahre hinweg in Kauf.

Für diesen Anwenderkreis wollen die Kölner unter der Bezeichnung "Standard-Dienste für Sanierung und Dokumentation" eine Lösung anbieten. Auf der Grundlage eines Sanierungsplans wird die DV-Anwendung analysiert und unter Ausschaltung des Umstellungsrisikos schrittweise neu gestaltet. Die Verwendung von standardisierten Vorgehensplänen soll eine genaue Kalkulation des erforderlichen Aufwandes ermöglichen. Die Sanierungsmaßnahmen werden zu Festpreisen durchgeführt.