IT & Business Excellence

Galderma optimiert HR-Prozesse

Freigaben in Stunden statt Tagen

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Das Schweizer Pharmaunternehmen Galderma verbessert mit einer SAP-Lösung für das Identitäts-Management die Sicherheit und die Verwaltung seiner HR-Anwendungen.

Ob Akne, Rosacea, Psoriasis, Haarausfall, Nagelpilzinfektionen und Pigmentstörungen. Zur Behandlung dieser und weiterer Haut-, Haar- und Nagelerkrankungen bietet Galderma spezielle dermatologische Produkte an. Der weltweit tätige Schweizer Pharmahersteller ist in 31 Ländern mit Niederlassungen vertreten und beschäftigt mehr als 3.200 Mitarbeiter.

Self-Services beschleunigen HR-Prozesse

Galderma verbessert und beschleunigt seine HR-Prozesse mit der Identity-Management-Lösung von SAP.
Galderma verbessert und beschleunigt seine HR-Prozesse mit der Identity-Management-Lösung von SAP.
Foto: Galderma / N.Oundjian

Seit kurzem erhalten Galderma-Mitarbeiter per Single-Sign-On und somit quasi auf Knopfdruck einen schnellen und sicheren Zugang zu ihren HR-Anwendungen. Viele Personalprozesse können sie jetzt auch zudem mittels Self-Services selbst erledigen - was wiederum das Personal für HR-Beratung und -Support entlastet.

Möglich ist dies, weil das Unternehmen mit SAP NetWeaver Identity Management (SAP NetWeaver ID Management) Daten von Mitarbeitern aus verschiedenen Quellen konsolidiert. Außerdem lassen sich damit Freigabeprozesse, etwa bei Urlaubsanträgen, automatisiert und deutlich schneller durchführen. Durch die Ablösung manueller Arbeitsschritte dauern die Freigaben jetzt nur noch Stunden statt wie früher Tage.

Inhalt dieses Artikels