Web

Ab Herbst

Freier Internetzugang in 1000 New Yorker Limos

05.08.2010
Rund 1000 New Yorker Taxi-Limousinen sollen von diesem Herbst an mit freiem Internet-Zugang ausgestattet werden.
Die Website von LimoRes
Die Website von LimoRes

Nicht nur die Fahrgäste können auf dem Rücksitz bequem ihre E-Mails und die Wettervorhersage checken, sondern auch Fußgänger am Straßenrand, berichtet das "Wall Street Journal" in seiner Mittwochsausgabe. Denn die Fahrzeuge sind fahrende Wi-Fi-Hotspots. Passanten müssen sich nur im Umkreis von maximal 120 Metern aufhalten. Initiator ist der New Yorker Unternehmer Alex Mashinsky.

Das "Internet To Go" ist allerdings zunächst beschränkt auf bestimmte "Livery Cars", also Limousinen, die Fahrgäste vorher telefonisch reservieren müssen. Bis die berühmten gelben Taxis mit Internet-Zugang ausgestattet werden, dauert es wohl noch ein bisschen. Seit 2007 sind dort allerdings schon häufig Fernsehbildschirme für den Rücksitz installiert, über die lokale Nachrichten und Werbung flimmern. (dpa/tc)