Web

 

Freie Rechner für treue Surfer

15.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft bietet ab sofort in den USA einen kostenlosen PC an, wenn sich der Nutzer verpflichtet, 36 Monate lang jeweils 18 Dollar für das Internet-Angebot MSN.com zu zahlen. Knapp 650 Dollar werden im voraus fällig, um einen mit 400 Megahertz getakteten AMD-Rechner sein eigen nennen zu können. Die Hardware stammt vom kalifornischen Unternehmen Lan Plus. Monitore und Drucker kosten zusätzliches Geld. Gleichzeitig hat die Gates-Firma bekanntgegeben, daß ihr „MoneyCentral“-Angebot im Microsoft Network künftig kostenlos zur Verfügung steht. Bislang mußten Surfer knapp zehn Dollar im Monat zahlen, um die Portfolio-Management-Tools oder den Online-Handel der Website nutzen zu dürfen.