Web

"Keine Seiten mit Bildern"

Frankreichs Internet-Staatssekretärin klagt über Einschränkungen

03.02.2009
Die frisch ernannte französische Staatssekretärin für neue Technologie, Nathalie Kosciusko-Morizet, ärgert sich über den restriktiven Internet-Zugang in ihrem Büro.
Nathalie Kosciusko-Morizet
Nathalie Kosciusko-Morizet

"Wegen der strengen Sicherheitsbestimmungen kann ich keine Website mit Bildern öffnen", sagte sie der Zeitung "Le Parisien" (Dienstag). Sie habe auch keinen Zugang zu Angeboten wie Youtube. Zu ihren neuen Aufgaben zählt unter anderem die Förderung der Wirtschaftsaktivitäten im Internet.

Premierminister François Fillon habe sich eigens ein Mobiltelefon mit Internet-Zugang zugelegt, um die Reglementierungen des Ministeriums zu umgehen, sagte Kosciusko-Morizet. (dpa/tc)