Web

 

Frankreichs Internet Provider kooperieren gegen illegale Musik-Downloads

29.07.2004

Die fünf führenden Internet Service Provider (ISP) in Frankreich, Free, Noos, Club-Internet, Wanadoo und Tiscali France werden die Musikindustrie im Kampf gegen illegale Musik-Downloads unterstützen. Im Rahmen einer Kooperation haben sich die ISP verpflichtet, ihre Vertragsklauseln zu nutzen, um Internet-Zugänge von Online-Piraten zu sperren. Die werde jedoch nur im Falle einer richterlichen Anordnung erfolgen, berichtet das "Wall Street Journal".

Durch die Zusammenarbeit wollen die Unternehmen Diskussionen um die Verschärfung der Copyright-Gesetze den Wind aus den Segeln nehmen. Die Provider befürchten, dass diese ähnlich wie der amerikanische Digital Millennium Copyright Act finanzielle Entschädigungen der Provider festschreiben könnten, wenn diese nicht unverzüglich von Anwendern widerrechtlich bereitgestellte urheberrechtlich geschützte Materialien entfernen.

Bis Jahresende will die Musikindustrie auch in Frankreich Gerichtsverfahren gegen Musiktauschbörsen-Nutzer einleiten. Gleichzeitig sollen mehr legale Online-Musikangebote mit "klaren und wettbewerbsfähigen Preisen" angeboten werden. (lex)