Public-Cloud-Anbieter in Deutschland

Frankfurt - Hochburg der Cloud-Rechenzentren

René Büst ist Senior Analyst und Cloud Practice Lead bei Crisp Research mit dem Fokus auf Cloud Computing und IT-Infrastrukturen. Er ist Mitglied des weltweiten Gigaom Research Analyst Network und gehört weltweit zu den Top 50 Bloggern in diesem Bereich. Seit Ende der 90er Jahre konzentriert er sich auf den strategischen Einsatz der Informationstechnologie in Unternehmen.
Nachdem Deutschland von den amerikanischen Public-Cloud-Größen anfangs stiefmütterlich behandelt wurde, tummeln sich mittlerweile immer mehr Anbieter auf dem deutschen Markt.

Rechenzentren erleben aktuell ihre Blütezeit. Wie niemals zuvor rücken die "Logistikzentren der Zukunft" immer weiter in den Vordergrund und bilden das Rückgrat der digitalen Transformation - aus gutem Grund. Im Laufe der letzten Dekade haben sich immer mehr Daten und Applikationen auf die IT-Infrastrukturen der weltweit verteilten Rechenzentren verlagert. Der Stellenwert der Rechenzentren sowie der IT-Infrastrukturen als logistisches Datenvehikel kommt daher nicht von ungefähr. Dies haben auch die deutschen Unternehmen erkannt. Über zwei Drittel (68 Prozent) der Befragten halten die Rechenzentrums-Infrastruktur für den wichtigsten Baustein ihrer digitalen Transformation.

Das Rechenzentrum liegt in Zeiten des Cloud-Booms wieder voll im Trend. Frankfurt am Main ist Deutschlands Cloud-Hub.
Das Rechenzentrum liegt in Zeiten des Cloud-Booms wieder voll im Trend. Frankfurt am Main ist Deutschlands Cloud-Hub.
Foto: Oleksiy Mark - shutterstock.com

Frankfurt ist der Cloud-Hub Deutschlands

In den vergangenen 20 Jahren hat sich in Frankfurt am Main ein Cluster von Infrastruktur-Anbietern gebildet, der Unternehmen der digitalen Ökonomie dabei hilft, ihre Produkte und Dienstleistungen am Markt zu positionieren. Diese Anbieter haben Frankfurt und dessen Wirtschaft geprägt und liefern Integrationsservices für IT und Netzwerke sowie Rechenzentrumsdienste.

»

DATA+

Alles, was man über Big Data wissen muss! 

Seien Sie am 17. September bei DATA+ dabei und sichern Sie sich einen Platz in der ersten Reihe! Interessiert? Dann klicken auf unsere Website: www.dataplusconference.de

Immer mehr Cloud-Anbieter haben verstanden, dass sie trotz der grundsätzlich globalen Ausrichtung einer Public-Cloud-Infrastruktur vor Ort in den Ländermärkten - und somit in der Nähe ihrer Kunden - sein müssen. Das ist eine wichtige Erkenntnis: Kein Anbieter der ernsthafte Geschäfte in Deutschland machen will, wird auf einen lokalen Rechenzentrumsstandort verzichten können.

Warum Frankfurt der bevorzugte Standort für Cloud-Rechenzentren ist, behandelt das Research Paper "Die Bedeutung Frankfurts für die Cloud Connectivity". Zu den Top 5 Gründen für Deutschlands Attraktivität gehören:

• die stabile politische Lage

• die zentrale Lage in Europa

• die hohen Datenschutzrichtlinien

• eine geographisch stabile Lage

• die hohe Wirtschaftsleistung (viertgrößte Volkswirtschaft der Welt und Nummer eins in Europa)

Inhalt dieses Artikels

 

Michi67

Ich verlass mich bei Firmendaten immer noch lieber auf DMS im eigenen Haus. Bin ich der einzige der schlechte Erfahrungen mit Rechenzentren gemacht hat??!

comments powered by Disqus