Web

 

France Télécom verkauft Kabelgeschäft an US-Firmen

09.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem der Verkauf an Liberty Media am Widerstand der Kartellbehörden gescheitert ist (Computerwoche online berichtete), will France Télécom ihre niederländische Kabel-Division Casema jetzt an die US-Firmen Providence Equity Partners und Carlyle Group veräußern. Firmennahen Quellen zufolge soll der Verkaufspreis rund 700 Millionen Euro betragen. Der französische Konzern will den Deal so schnell wie möglich abschließen, erklärte eine Sprecherin.

Casema ist der drittgrößte TV-Kabelanbieter der Niederlande. Ein erfolgreicher Verkauf der Einheit könnte nach Ansicht von Branchenkennern als Zeichen dafür gewertet werden, dass die mit 70 Milliarden Euro Schulden belastete France Télécom Fortschritte bei der Entschuldung macht. (sp)