Web

 

France Télécom trennt sich von Rundfunktochter

26.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der französische Carrier France Télécom trennt sich vom Rundfunkkonzern TDF (Telediffusion de France). Das Unternehmen wird von einem Konsortium französischer Finanzdienstleister für knapp 1,9 Milliarden Euro übernommen. Danach beträgt der Anteil des Carriers an der Holding noch 36 Prozent, sein Nettokapitalzufluss beläuft sich auf 1,6 Milliarden Euro. Ende des vergangenen Jahres hatte France Télécom knapp 61 Milliarden Euro Schulden, die bis Dezember auf 70 Milliarden Euro ansteigen könnten. 2003 muss der Carrier 15 Milliarden Euro begleichen, wobei er aber auf eine neue Kreditlinie in gleicher Höhe zurückgreifen kann. Dabei läuft die France Télécom allerdings Gefahr, dass ihr Kredit-Rating herabgestuft wird, was die Schulden verteuern würde. (ajf)