Web

 

France Télécom entschuldet Mobilcom

04.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mobilcom teilt heute adhoc mit, es sei mit dem heutigen Tage "endgültig von sämtlichen UMTS-Schulden befreit". Den dazu nötigen Vertrag hätten France Télécom auf der einen sowie die kreditgebenden Banken, Nokia und Ericsson auf der anderen Seite gestern unterzeichnet. France Télécom verzichte damit vertragsgemäßt auf sämtliche Forderungen, womit auch die letzte Bedingung des beiderseitigen Vergleichs erfüllt sei. Mobilcom könne nach Erlass der Verbindlichkeiten von rund 7,1 Milliarden Euro (4,8 Milliarden Kredite für die UMTS-Lizenz, 1,3 Milliarden Euro aus Lieferantenkrediten und eine Milliarde Euro aus einem Gesellschaftsdarlehen von France Télécom) sich nun ganz auf seine Neuausrichtung konzentrieren, heißt es weiter. (tc)