Web

 

Framfab Deutschland: Neuer Partner, neuer Chef

19.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Internet-Agentur Framfab hat einen neuen Deutschland-Chef. Der bis dato amtierende CEO Joachim Brettschneider wird durch Steve Callaghan ersetzt. Dieser stammt vom US-amerikanischen Web- und IT-Dienstleister SBI Group und fungierte zuletzt als deren UK-Geschäftsführer. Anfang Januar war er zum CEO der gesamten Framfab-Unternehmensgruppe ernannt worden.

Hintergrund: Die privat geführte SBI Group hat im vergangenen November mit Framfab eine strategische Partnerschaft geschlossen. Sie hält mit 13,4 Prozent auch den größten Anteil der Framfab-Aktien, 22 Prozent liegen bei institutionellen Anlegern. Anfang 2003 hatte SBI die Internet-Beratung Razorfish übernommen, im Sommer 2002 waren die angeschlagenen Web-Firmen Lante und Scient geschluckt worden (Computerwoche.de berichtete).

Brettschneider war im März 2002 von Accenture zu Framfab gekommen, um den unter Druck geratenen Dienstleister wieder auf Kurs zu bringen. Der Manager erhielt im vergangenen November auf dem Wirtschaftsgipfel des Economic Forum Deutschland in Berlin den National Leadership Award in der Kategorie IT, IT-Services & Multimedia. Framfab Deutschland musste zuletzt wieder Verluste verzeichnen. (ajf)