Web

 

Foundry Networks stellt Web-Accelerator "ServerIron SA" vor

20.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Foundry Networks hat unter der Bezeichnung "ServerIron SA" eine neue Reihe von Web-Beschleunigern angekündigt. Die Geräte dienen als Applikations-Switch und als skalierbare Traffic-Management-Lösung für Server-Farmen, die sowohl Internet-gestützte als auch nicht Web-fähige IP-Anwendungen unterstützen.

Laut Hersteller sind standardkonforme HTTP-Kompressionsverfahren implementiert, wodurch sich der Bedarf an Bandbreite um 75 Prozent reduzieren und der Durchsatz der Applikationen erhöhen soll. Die SSL-Verarbeitung (Secure Sockets Layer) sowie die HTTP-Kompression wurde zentralisiert, um Engpässe bei der Server-basierenden SSL-Terminierung zu vermeiden.

Der ServerIron SA ist in folgenden Konfigurationen verfügbar:

ServerIron SA 100: unterstützt laut Hersteller bis zu 200 neue SSL-Verbindungen pro Sekunde mit einem Kompressionsdurchsatz von 100 Megabit/s und 10.000 gleichzeitigen SSL-Verbindungen;

ServerIron SA 400: unterstützt laut Hersteller bis zu 5000 neue SSL-Verbindungen pro Sekunde mit einem Kompressionsdurchsatz von 350 Megabit/s und 64.000 gleichzeitigen SSL-Verbindungen. Das System ist mit redundanten Stromversorgungen konfiguriert;

ServerIron SA 800: unterstützt laut Hersteller bis zu 11.000 neue SSL-Verbindungen pro Sekunde mit einem Kompressionsdurchsatz von 700 Megabit/s und 100.000 gleichzeitigen SSL-Verbindungen. Das System ist mit redundanten Stromversorgungen konfiguriert;

ServerIron SA F400: unterstützt laut Hersteller bis zu 300 neue SSL-Verbindungen pro Sekunde mit einem Kompressionsdurchsatz von 350 Megabit/s und 10.000 gleichzeitigen SSL-Verbindungen. Das System ist gemäß FIPS (Federal Information Processing Standard) 140-2 Level 3 zertifiziert und mit redundanten Stromversorgungen konfiguriert.

Die Geräte der Reihe ServerIron SA sind voraussichtlich ab Februar 2005 erhältlich. Die Preise liegen bei knapp 11.000 Dollar für das Modell 100, 25.300 Dollar für den 400 und 38.500 Dollar für die 800er-Ausführung. Der ServerIron SA F400 schlägt mit rund 49.500 Dollar zu Buche. (lex)