Web

 

Foundry Networks hebt die Prognosen

10.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische Netzausrüster Foundry Networks rechnet für das vierte Quartal mit einem besseren Ergebnis als ursprünglich angenommen. Wie das Unternehmen gestern ankündigte, werde der Gewinn je Aktie über den prognostizierten sechs Cent liegen und auch der Umsatz übertreffe die Erwartungen von rund 79 Millionen Dollar. Foundry schätzt, dass sich die Quartalseinnahmen zwischen 84 Millionen und 87 Millionen Dollar bewegen werden. Zum Vergleich: Im vierten Quartal des Vorjahres hatte die Company einen Umsatz von 65,4 Millionen Dollar sowie einen Gewinn von einem Cent je Anteilschein ausgewiesen. Laut Bobby Johnson, President und CEO von Foundry, sei das Geschäft vor allem im Dezember stark gewesen. (rs)