Web

 

Forrester: EDI ab 2002 auf dem absteigenden Ast

14.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Ansicht der Marktforscher von Forrester geraten europäische Unternehmen zunehmend unter Druck, von EDI (Electronic Data Interchange) auf XML-Lösungen umzusteigen. In diesem Bereich spiele nicht zuletzt der frühzeitige Einsatz entsprechender Protokolle durch marktführende Anbieter eine entscheidende Rolle, so die Auguren. Forrester erwartet die Spitze der EDI-Transaktionen mit einem Volumen von 1,3 Billionen Dollar im Jahr 2002. Danach werde es mit EDI allerdings rapide bergab gehen - schon drei Jahre später im Jahre 2005 beliefen sich die Umsätze nur noch auf 350 Milliarden Dollar, schätzen die Auguren. Unternehmen würden dann bereits zunehmend über elektronische Marktplätze und Extranets handeln. Wer seine Geschäftsprozesse nicht rechtzeitig auf XML umstelle, dem drohe zunehmende Isolation und schließlich der Ausschluss.