US-Autobauer

Ford packt Entwicklung selbstfahrender Autos an

24.06.2015
Der US-Autoriese Ford nimmt die Entwicklung selbstfahrender Fahrzeuge in Angriff.
Ford-Zentrale in Dearborn, Michigan, hier das 1956 erbaute 'Glass House'
Ford-Zentrale in Dearborn, Michigan, hier das 1956 erbaute 'Glass House'
Foto: Dave Parker (CC-BY-3.0)

Mit dem Manager Randy Visintainer, der seit fast drei Jahrzehnten bei Ford ist, wurde ein Projektchef ernannt. Ziel sei eine marktreife Technik für autonom fahrende Autos, teilte Ford am Dienstag mit. Zunächst sollen binnen fünf Jahren Fahrerassistenz-Systeme über die gesamte Modellpalette von Ford eingeführt werden. Außerdem will Ford gemeinsam mit einem Startup aus dem Silicon Valley den Einsatz des 3D-Drucks ausbauen und verstärkt neben Apps für Smartphones auch Anwendungen für Computeruhren anbieten. (dpa/tc)

Ford-Chef Mark Fields auf der CES 2015
Ford-Chef Mark Fields auf der CES 2015
Foto: Ford