Web

 

Foneshare: Peer to Peer für Handys

04.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit Foneshare hat der nordirische Anbieter für mobile Dienste Newbay Software einen Service gestartet, über den Handy-Nutzer Daten wie Klingeltöne, mit dem Handy aufgenommene Fotos oder Spiele austauschen und kaufen können.

Jeder Foneshare-Teilnehmer bekommt eine Web-Seite, auf der er seine Inhalte zur Verfügung stellen kann. Urheberrechtlich geschützte Daten werden nach Angaben von Newbay Software via Digital Rights Management geschützt, um eine illegale Weitergabe zu verhindern. Seiten von Teilnehmern, die auffällige Inhalte bereitstellen, sollen umgehend geschlossen werden. Wohl deswegen stehen Rechteinhaber dem Konzept aufgeschlossen gegenüber. Man habe die Entwicklungen des Internet bislang verschlafen, werde das aber nicht weiter tun, sagte Scott Hochgesang, Executive Vice President der Universal Music Group, mit Blick auf die mobile Community.

NewBay will den Dienst Mobilfunkbetreibern weltweit anbieten. Sie können damit ihren Content-Umsatz erhöhen, Marketingsausgaben reduzieren, den durchschnittlichen Umsatz pro Kunde steigern und die Abwanderung von Anwendern senken", heißt es bei dem Dubliner Unternehmen.

Zurzeit können sich Interessenten kostenlos bei Foneshare als Betatester registrieren. Um den Dienst nutzen zu können, müssen sie ihre Handynummer angeben. Nach der Anmeldung bekommen sie die Zugangsdaten via SMS zugesendet. (lex)