FoneLink 2.0 bringt Handys mit Mac OS X zusammen

02.06.2008
Nova Media hat seine Handy-Suite für Mac OS X komplett überarbeitet und bringt FoneLink jetzt in Version 2.0 heraus. Die größten Veränderungen haben unter der Oberfläche stattgefunden. Das System läuft schneller, stabiler und unterstützt jetzt noch mehr Handymodelle. Die Software kostet 39,95 Euro. Wem das zu teuer ist, der kann an unserem Gewinnspiel teilnehmen. Wir verlosen zehn Lizenzen für FoneLink 2.0!

Besitzer eines Mac oder Macbooks können nur begrenzt aus dem fast unerschöpflichen Pool von Mobiltelefonen auswählen. Bis auf das iPhone und einige Nseries-Geräte von Nokia unterstützen die Telefone die Verbindung mit den Rechnern von Apple nur ansatzweise. Das liegt nicht zuletzt auch an der fehlenden Software der Hersteller. Der Softwareentwickler Nova Media schließt diese Lücke mit seiner PC-Suite FoneLink. Die Handysuite vereint unter einer einheitlichen Oberfläche alles, was man mit Mobiltelefonen anstellen kann: Austausch und Synchronisation von Daten, SMS-Manager, Mediencenter, Backup-Lösung und Klingelton-Editor.

Mittlerweile ist FoneLink in Version 2.0 erhältlich. Die Anwendung ist dem Unternehmen nach komplett neu geschrieben und unterstützt jetzt weitaus mehr Handys als die vorherige Version. Außerdem wurde die Oberfläche verschlankt und das gesamte System soll jetzt schneller und stabiler arbeiten. Neben der Oberfläche ist der Action Master die deutlichste Veränderung. Das Tool zeigt die anstehenden Aufgaben, etwa die Songs, die gerade übertragen werden.

Inhalt dieses Artikels