Web

 

FOKUS wird Eclipse-Board-Mitglied

26.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) wurde nach eigenen Angaben auf der letzten Sitzung des von IBM geförderten Open-Source-Projekts Eclipse in den Vorstand aufgenommen. Man sei nun in der Lage, aktiv an der Gestaltung der Eclipse-Plattform im Hinblick auf Strategie, Technik und Standards teilzunehmen, erklärte das FOKUS. Gleichzeitig werde man Eclipse nutzen, um eigene Entwicklungen vor allem im Bereich des systematischen Testens verteilter Systeme in unterschiedlichsten Implementierungsumgebungen zu nutzen.

Aktiv bei Eclipse mitarbeiten werde das FOKUS Kompetenz-Center TIP (Testing, Interoperabilität und Performanz), hieß es weiter. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der ersten Implementierung des UML (Unified Modeling Language) Testing Profile der OMG (Object Management Group) im Rahmen des "Hyades"-Projekts von Eclipse. (tc)