Web

 

Flextronics produziert Windows-Smartphones

14.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der in Singapur ansässige Hersteller Flextronics produziert ein Smartphone auf Basis des Microsoft-Systems "Windows Mobile". Eine entsprechende Kooperation haben die Hersteller auf der Fachmesse 3GSM World in Cannes bekannt gegeben.

Den gemeinsam entwickelten Blueprint des Smartphones mit der Bezeichnung "Peabody" können Mobilfunkanbieter individuell konfigurieren und unter einem eigenen Label vermarkten, heißt es bei den Herstellern. Die Plattform unterstützt die Standards GSM und GPRS. Zur Ausstattung zählen eine Kamera zum Erstellen von Fotos und kleinen Videos sowie der Windows Media Player. Laut John Starkweather, Produkt-Manager der Mobile Devices Division bei Microsoft, sind außerdem weitere Anwendungen wie E-Mail-Client, Kalender, Aufgabenliste und Adressbuch enthalten, die sich drahtlos mit Outlook auf dem Windows-PC integrieren lassen.

Flextronics entwickelt eigenen Angaben zufolge auch ein UMTS-Handy auf Windows-Mobile-Basis. Details dazu sind jedoch bislang nicht bekannt. Microsoft hat unterdessen das "Connected Services Framework" veröffentlicht, das die Interoperabilität von mobilen Diensten in unterschiedlichen Netzen gewährleisten soll. Laut Microsoft wird es zunächst von Bell Canada, Celcom Malaysia und der British Telecom eingesetzt. (lex)