Web

 

FJH investiert in Wachstum

30.03.2006
Die Münchner Versicherungsexperten kaufen die Hamburger Pylon AG.

Der Versicherungsspezialist FJH AG übernimmt das Hamburger Prozess- und IT-Beratungshaus Pylon AG. Als Kaufpreis nannte FJH einen mittleren einstelligen Millionenbetrag. Pylons Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen Versicherungen und Altersvorsorge. FJH verspricht sich von der Akquisition steigende Marktanteile. Die rund 90 Mitarbeiter zählende Pylon AG, die im vergangenen Jahr etwa 13 Millionen Euro umgesetzt hat, soll als operativ eigenständige Einheit erhalten bleiben. Ein Stellenabbau nach der Übernahme sei nicht geplant.

Zuvor hatte FJH die Bilanz des Jahres 2005 vorgelegt. Die im Sommer 2005 begonnene Sanierung sei "weitestgehend erfolgreich" abgeschlossen, so das Unternehmen. Der Umsatz schrumpfte gegenüber 2004 von 67,6 Millionen auf 51,1 Millionen Euro, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) konnte auf minus 3,7 Millionen Euro verbessert werden. Im Vorjahr hatte sich der Ebit-Verlust auf 123,3 Millionen Euro belaufen. Netto verzeichnete FJH ein Minus von zwei Millionen Euro nach minus 122,7 Millionen Euro im Jahr 2004.

Für das laufende Jahr erwartet das Unternehmen einen Umsatzanstieg auf rund 56 Millionen Euro und ein positives Ebit von zirka drei Millionen Euro. Der Jahresüberschuss soll bei zwei Millionen Euro liegen. (ajf)