BPOS-D

Firmenlösungen von Microsoft aus der T-Systems-Cloud

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
T-Systems hostet unter dem Namen "BPOS-D" eine Reihe von Firmenlösungen für Unternehmen mit mehr als 5000 Nutzern.

BPOS-D steht dabei für Microsoft "Business Productivity Online Suite - dedicated" und umfasst die Komponenten Exchange Online, SharePoint Online, Office Communications Online und Office Live Meeting. T-Systems, die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom, bietet als einziger deutscher Partner Software für Großkunden aus dem Netz an (BT tut dies schon seit Juli und überdies international).

Interessierte Unternehmen können sich ein auf ihre Anforderungen zugeschnittenes Softwarepaket zusammenstellen und bedarfsgerecht übers Netz nutzen. Abgerechnet wird über eine Pauschale pro Arbeitsplatz und Monat; der Kauf von Lizenzen entfällt.