Finanzportale werden persönlich

17.11.2000

MÜNCHEN (CW) - Künftig wird für Privatanwender eine einzige Website ausreichen, um ihre gesamten privaten Finanzen im Internet zu verwalten. Einer Studie von Forit Research zufolge liegen offene Finanzportale im Trend, die von mehreren Anbietern gemeinsam betrieben werden und speziell auf ihre Kunden zugeschnittene Services zur Verfügung stellen. Einige Finanzdienstleister seien bereits dabei, Komplementärprodukte wie Versicherungen in ihr Angebot aufzunehmen. Auf absehbare Zeit würden sie aber auch Produkte von Mitbewerbern anbieten, um Informationen, Beratung und Transaktionen umfassend abdecken zu können.