Filemaker 8.5 läuft jetzt nativ auf Intel-Macs

10.07.2006
Die Apple-Tochter Filemaker hat die Version 8,5 ihrer Arbeitsgruppen-Datenbank für Windows und Mac OS X vorgestellt.

Das neue Release läuft als Universal Binary jetzt auch nativ auf Macs mit Intel-Prozessor - und zwar deutlich schneller. Die Client-Version ist laut internen Tests bis zu 91 Prozent schneller als der PowerPC-Code, Filemaker Server 8.0v4 soll sogar um bis zu 116 Prozent zulegen.

Ansonsten dürfte die wichtigste Neuerung der "Web Viewer" sein. Es handelt sich dabei um ein neues Layout-Objekt, das eine Datenbank mit Live-Daten aus dem Internet verknüpft. Links können dabei auf öffentlich zugängliche Websites ebenso gesetzt werden wie auf kommerzielle oder kundenspezifische Lösungen im Firmennetz.

Der Web Viewer kann aber nicht nur URLs, sondern auch andere Browser-Inhalte wie Quicktime, Java-Applets, PDFs, Flash, SVG-Grafiken, PHP Charting Classes, ausfüllbare Formulare oder (unter Windows) Word- oder Excel-Dateien anzeigen. Um die vielfältigen Möglichkeiten des neuen Tools zu demonstrieren, liegt Filemaker 8.5 eine Beispieldatenbank bei.

Inhalt dieses Artikels