Web

 

Fiducia IT lagert Netz an T-Systems aus

11.08.2004

Der vor allem für Volks- und Raiffeisenbanken tätige IT-Dienstleister Fiducia IT AG lagert Modernisierung und Betrieb seiner Netzinfrastruktur und alle TK-Dienstleistungen für seine Kunden in den kommenden zehn Jahren an die Telekom-Tochter T-Systems aus. Das Fiducia-Netz verbindet die eigenen Standorte untereinander und rund 900 Banken mit 9000 Filialen mit dem zentralen Rechenzentrum. Ebenfalls ausgelagert werden Festnetztelefonie, Internet-Zugang, einige Netzleistungen für den Online-Dienst "VR-Web" sowie die Verwaltung lokaler Bankennetze, die Fiducia im Auftrag erledigt hatte.

60 Mitarbeiter wechseln im Zuge des Outsourcings den Arbeitgeber. Im Rahmen des langfristig angelegten Projekts solle die gesamte Netzinfrastruktur von Fiducia zusammengefasst und in ein einheitliches Netz für Sprache und Daten umgewandelt werden, heißt es in einer Mitteilung. T-Systems werde dieses betreiben und warten sowie die nötige Hard- und Software und das Netz-Management auf Mietbasis bereitstellen. (tc)