Web

 

FFII übernimmt Nosoftwarepatents.com

31.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Florian Müller, der im vergangenen Jahr mit Rückendeckung von Red Hat, MySQL sowie 1&1 Internet die 17-sprachige Kampagne Nosoftwarepatents.com gegen die geplanten europäischen Software-Patente betrieben hatte, gibt diese Aufgabe ab und will sich wieder auf ein zwischenzeitlich auf Eis gelegtes Spiele-Entwicklungsprojekt konzentrieren. Den Stab übergab er an den Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur (FFII) e.V.

"Nosoftwarepatents.com ist bei weitem das beste Einstiegsportal zum Thema der Monopolansprüche auf Organisations- und Rechenregeln", erklärte der FFII-Vorsitzende Hartmut Pilch. "Florian Müller hat ein bislang fehlendes Bindeglied zwischen verschiedenen Interessentenkreisen geschaffen. Gemeinsam mit 1&1, Red Hat und MySQL wird unser Medien-Team jetzt die Plattform nutzen, um der großen Mehrheit der Firmen und Einzelpersonen, deren Freiheit und Produktivität von Softwarepatenten bedroht ist, weiter den Rücken zu stärken." (tc)