Helfer für Harddisk-Jockeys

Festplatten schnell austauschen mit Quickport Duo

Schulze ist freier Autor der Website CIO.de und dem CIO-Magazin.
Mitarbeiter im Helpdesk oder andere Personen, die oft mit verschiedenen Festplatten arbeiten müssen, finden im "Sata Quickport Duo" von Sharkoon eine elegante Lösung. SATA-Platten lassen sich einfach in ein Tischgehäuse einstecken. Das Gerät kostet je nach Händler zwischen 43 und 50 Euro.

Festplatten mit Software betanken, alte Platten komplett löschen, defekte Harddisks retten - im IT-Support kommt man um den Umgang mit zahlreichen Datenträgern nicht herum. Der Ein- und Ausbau ist jedoch zeitraubend, auch bei externen Gehäusen.

Helfen kann da das Gerät Sata Quickport Duo. Es verfügt über zwei Einschübe für SATA-Platten, die mit 3,5 Zoll und 2,5 Zoll bestückt werden können. Auch Mischbetrieb ist möglich. Da die Harddisks beim Quickport weder mit Schrauben gesichert noch gegen Staub geschützt sind, ist die Platten-Dockingstation weniger für den Dauerbetrieb geeignet. Anschließen lassen sich Festplatten an den PC sowohl per USB als auch via eSATA. Alle notwendigen Anschlusskabel liegen dem Gerät bei - heute leider bei vielen Anbietern keine Selbstverständlichkeit. Für die Stromversorgung sorgt ein externes Netzteil.

Mit Sharkoon Quickport Duo lassen sich Festplatten ohne viel Gefummel austauschen. Für den dauerhaften Betrieb der Massenspeicher ist das Gerät aber nicht ausgelegt.
Mit Sharkoon Quickport Duo lassen sich Festplatten ohne viel Gefummel austauschen. Für den dauerhaften Betrieb der Massenspeicher ist das Gerät aber nicht ausgelegt.

Wie auch bei externen Festplattengehäusen üblich, benötigt der Quickport keine zusätzlichen Treiber. Das Gerät arbeitet unter allen Betriebssystemen. Die Bedienung ist sehr einfach: Neue Festplatten können im laufenden Betrieb in das Gehäuse gesteckt und auch wieder entfernt werden. Dabei lassen sich beide Plattenplätze separat am Gehäuse ein- und ausschalten; die Schalter sind gut erreichbar und zeigen gleichzeitig an, ob das Betriebssystem auf die Platten zugreift. Die Datenübertragung liegt unter USB 2 im üblichen Bereich von zirka 20 MB/s. Das mag für viele Aufgaben ausreichen, ist aber bei großen Datenmengen nicht befriedigend. Gerade im Helpdesk empfiehlt es sich daher, die fast dreimal schnellere eSATA-Verbindung zu nutzen.

Fazit

Das Sata Quickport Duo ist eine sehr gute Lösung, um unkompliziert mit unterschiedlichen SATA-Festplatten umzugehen. (fn)