Die App des Tages

Fernzugriff via Smartphone

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
"Mocha VNC" von Mochasoft ermöglicht es Smartphone-Nutzern, über das Gerät eine Remote-Verbindung zu ihrem Mac oder PC herzustellen.

Die Anwendung der dänischen Entwicklerschmiede fungiert als mobiles Gegenstück zu einem VNC-Server (VNC = Virtual Network Computing), unterstützt werden unter Windows Real-, Tight- und Ultra-VNC. Ab Mac OS X 10.5 ist die entsprechende Server-Funktion bereits eingebaut. Einmal verbunden kann der Anwender über sein Smartphone dank einer grafischen Darstellung des Desktops alle Files, Programme und Ressourcen genauso sehen und steuern, als ob er direkt vor dem Rechner sitzen würde. Einzige Einschränkung sind Verzögerungen im Bildschirmaufbau und das kleinere Display.

Mocha VNC wird für Android, Blackberry, iPhone (iTunes-Link) /iPad (iTunes-Link) sowie Windows Mobile (und sogar für das gute alte Palm OS) angeboten (Link). Zusätzlich gibt es für Android und iPhone/iPad auch eine kostenlose Lite-Version - hier fehlt allerdings die Unterstützung aller Maus-Funktionen (keine rechte Maustaste) und einiger (wichtiger) Steuerungstasten (z. B. Strg+Alt+Entf).