iTunes Match

Fehler in iOS 6 sorgt für massiven Datenverbrauch

19.10.2012
Das neue Apple-Betriebssystem iOS 6 hat einen Software-Fehler, der den Datenverbrauch bei einigen Nutzern massiv ansteigen lässt, die iTunes Match verwenden.
iTunes Match in Verbindung mit iOS 6 lässt den Datenverbrauch bei einigen Nutzern enorm ansteigen.
iTunes Match in Verbindung mit iOS 6 lässt den Datenverbrauch bei einigen Nutzern enorm ansteigen.
Foto: Apple

Nach dem Update auf iOS 6 klagen viele Nutzer über einen massiv angestiegenen Datenverbrauch im Mobilfunknetz. Grund soll ein Fehler im Dienst iTunes Match sein. Dieser setzt den Download von Musik aus dem Internet über UMTS und LTE selbst dann fort, wenn diese Option in den Einstellungen des iPhone ausgeschaltet ist. Das berichten sowohl das Technikmagazin Heise als auch die britische Zeitung The Guardian.

Der Fehler kann bereits innerhalb kürzester Zeit dazu führen, dass die Nutzer einer Flatrate auf die fast unbenutzbare GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird, denn drei Minuten eines Liedes aus iTunes Match, das in AAC mit 256 Kilobit pro Sekunde codiert wurde, sind etwa 5 Megabyte groß. Beim Download mehrerer Titel gleichzeitig maß Heise mehrere hundert Megabyte innerhalb weniger Minuten. Für Besitzer von Volumenpaketen kann das schnell richtig teuer werden, ebenso im Ausland, wo die Datenübertragung im Mobilfunknetz in der Regel noch immer vergleichsweise hoch bepreist ist.

Apple hat bisher keine Angaben gemacht, ob und wann der Fehler in iOS 6 geflickt wird. Bis dahin gibt es nur die Möglichkeit, iTunes Match auf dem iPhone abzuschalten. Das kann man unter Einstellungen, iTunes & App Stores machen. Unter iOS 5 tritt das Problem nicht auf.

powered by AreaMobile