Web

 

FBI erwartet Hackerattacken aus China

30.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Cybercrime-Abteilung NIPCdes FBI rechnet in der ersten Maiwoche mit verschärften Hackerattacken aus China auf amerikanische Websites und E-Mail-Server.

Der gewählte Zeitraum habe unter anderem historische Gründe: So markiert der 7. Mai den Jahrestag der versehentlichen Bombardierung der chinesischen Botschaft in Belgrad während des Kosovo-Kriegs durch die amerikanische Luftwaffe.

In den letzten Tagen haben Hacker beispielsweise bereits die Website des US-Arbeitsministeriums attackiert: Es erschien eine Würdigung des chinesischen Piloten, der bei dem Zusammenstoß mit einem amerikanischen Spionageflugzeug ums Leben kam. Und auf der Website des Gesundheitsministeriums wurde das Foto eines Chinesen in Uniform platziert.

NIPC empfiehlt Systemadministratoren, in der ersten Maiwoche ihre Webseiten und E-Mail-Server genau zu überwachen. Erwartet werden vor allem Denial-of-Service-Attacken (DoS).