Kleine Helfer

Fax.de - online faxen mit PC oder iPhone

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Wer direkt aus einem Office-Programm heraus oder von unterwegs mit dem iPhone Faxe versenden möchte, ist bei "Fax.de" an der richtigen Adresse.
"Easy Office Desktop" emuliert einen virtuellen Faxdrucker.
"Easy Office Desktop" emuliert einen virtuellen Faxdrucker.
Foto: Diego Wyllie

Die Software "Easy Office Desktop" für Windows funktioniert wie ein Druckertreiber. Nach der Programminstallation findet man im Menüpunkt "Drucken" einen virtuellen Faxdrucker. Bei Aufruf öffnet sich ein einfaches Versandformular, in das der Nutzer die Faxnummer des Empfängers einträgt. Im Anschluss erfolgt der Versand, die Faxzustellung wird per E-Mail bestätigt.

Verschiedene Versandoptionen

Neben dem Faxdrucker für Windows bietet der Hersteller auch eine iPhone-App an. Damit kann der User ein Dokument mit dem Handy fotografieren und direkt faxen. Eine weitere Versandoption bietet sich mit der Mail2Fax-Technik an. Dabei werden Faxdokumente als Dateianlage einfach per E-Mail an eine vom Anbieter vorgegebene E-Mail-Adresse versendet.

Preise und Verfügbarkeit

Während die Software kostenlos zur Verfügung steht, gibt es für den Versand die drei Preispakete Light (fünf Euro), Basic (zwölf Euro) und Pro (99 Euro). Die Seitenpreise sind je nach Plan unterschiedlich, fangen aber bei rund 50 Cent an. Bei der iPhone-Anwendung sind drei Sendepakete als In-App-Käufe verfügbar: 50 Faxseiten kosten knapp zehn Euro, 100 Seiten 18 Euro. Wer viel faxen muss, kann 250 Seiten für rund 25 Euro erwerben.

CW-Fazit: Fax.de gehört wohl zu den populärsten Online-Fax-Services in Deutschland. Punkten kann die Lösung vor allem mit dem praktischen Fax-drucker für Windows und mit einer guten iPhone-App. (ph)